Gino Robair & RITM-2 alias PiNTiM?

Anfang 2018 hat einer unserer Mitarbeiter einen modernen “Nachbau” vom russischen Synthesizer RITM-2 aus Moskau mitgebracht. Wir waren von der klaren Gestaltung und von seiner eigentlichen Existenz recht angetan, weil (vor allem ich) bis Dato nur vom Polivoks und natürlich vom Polivoks Pro etwas mehr wussten und uns nie über ein “Synthesizerleben” in Russland weiterführende Gedanken gemacht hatten.
Bei unserem Werkstatt-Mitarbeiter Egor auf dem Tisch sah ich dann das Original an einem Tag an dem auch Gino Robair – ehemaliger Chefredakteur der (american) Keyboards und der electronic musician zu Besuch war, was uns zur Produktion des vorliegenden Videos motivierte. Danach sollte es nochmal gut zwei Jahre dauern, bis wir schließlich (jetzt) fünf Exemplare als verfügbar melden konnten. Die Nachfrage ist zwar mäßig, aber es ist schon auch etwas besonderes aus einer anderen Welt. Viel Vergnügen.